parktheater grenchen, umbau restaurant

bauherrschaftrodania gastro ag, ch-2540 grenchen
architekt2bm architekten gmbh, ch-4502 solothurn
beratung gastronomieueli wuethrich, ch-2540 grenchen
innenarchitektinraya fankhauser, ch-4500 solothurn
bauzeitjanuar‘15 - april‘15
ausgangslagedas parktheater grenchen (bauzeit 1953 - 1955), ein frühwerk des zürcher architekten ernst gisel, gilt als einer der wichtigsten bauten der nachkriegsmoderne in der schweiz. theatersaal und foyer stehen unter denkmalschutz. im jahre 1995 wurde das bestehende restaurant mit küche umgebaut und im obergeschoss mit zusätzlichen gemeinderäumen erweitert. die erweiterung von 1995 von ernst gisel zusammen mit erich senn wurde nicht als schützenswert eingestuft. im jahre 2014 hat die rodania, stiftung für schwerbehinderte grenchen beschlossen, den betrieb von küche und restaurant zu übernehmen. für einen erfolgreichen betrieb waren erneuerung und umbau von restaurant und aussenanlagen unumgänglich.
aufgabein zusammenarbeit mit der innenarchitektin wurde das restaurant komplett erneuert und den heutigen bedürfnissen der gastronomie angepasst. die bestehenden raumunterteilungen wurden entfernt. der restaurationsraum wird neu durch leichtbauwände in naturholz gegliedert. das neue material- und farbkonzept beinhaltet leichtbauwände, parkettböden und tische in naturholz, eine schwarz gespritzte unterdecke, sowie dunkelgrün gestrichene wände. ein neues beleuchtungskonzept schafft eine angenehme, zeitgemässe atmosphäre. in der an das theaterfoyer angrenzenden parkanlage wurde eine mobile aussenbar mit überdachung errichtet.